Zum Inhalt springen
Startseite » Hundesprache

Hundesprache

Die Hundesprache besser verstehen bedeutet die Beschwichtigungssignale der Hunde kennenzulernen. Weißt du was es bedeutet, wenn dein Hund …

› gähnt
› niest
› im Bogen geht
› sich über die Schnauze leckt
› den Kopf abwendet?

All das sind Beschwichtigungssignale der Hundesprache. Lernen wir diese zu verstehen und zu respektieren, wird das Hundetraining umso erfolgreicher und leichter.


Ein Hund hat nicht ohne Grund Angst und versteckt sich oder reagiert mit anderen Angstanzeichen. Meistens handelt es sich um ein Trauma.

Hat mein Hund Angst?

Hunde haben nicht ohne Grund Angst. Meistens handelt es sich um ein Trauma, oder falschen Assoziation einer Situation. Diese Träumen kann man abtrainieren und es gibt viele Methoden, die bei einem ängstlichen Hund helfen, wie die Ttouch-Methode.

Die Körpersprache der Hunde verstehen

Hunde vs. Menschen – Unsere Körpersprache ist für Hunde total übertrieben. Für ein besseres Training müssen wir die Signale der Hunde verstehen lernen und unsere eigene übertriebene Körpersprache reduzieren.

Ein Hund niest zur Beruhigung von stressigen Situationen.

Wieso niesen Hunde so oft?

Manchmal niesen Hunde in den ungewöhnlichsten Momenten, wie zum Beispiel beim Spielen, während dem Spaziergang und manchmal niesen sie sogar andere Hunde direkt ins Gesicht.