Schluckauf bei Hunden

Manche Hunde haben öfters Schluckauf als andere. Vielleicht hast du schon einmal gehört, dass Schluckauf sogar bei Hunden gefährlich werden kann. Wie ist das bei Hunden und wieso bekommen sie den überhaupt? Welpen sind anfälliger für Schluckauf, da sie durch hastiges Toben und Futterverschlingen oft Luft schlucken. Welche weitere Ursachen das „Hicksen“ hat und ob es gefährlich ist, findest du hier heraus auf Tierexperte.info.

Vielleicht interessiert dich auch dieser Artikel: Hundehaare richtig schneiden.

Was ist Schluckauf bei Hunden?

Schluckauf ist eine Einatmungsbewegung des Zwerchfells, wobei ein Geräusch, das typische „Hicksen“ entsteht. Bei Hunden wird er normalerweise durch eine vorübergehende Überdehnung des Magens hervorgerufen. Auch durch Luft im Magen durch hastiges Atmen entsteht Schluckauf.

Schluckauf bei Hunden ist ganz normal vor allem bei Welpen.
Schluckauf bei Welpen ist normal.

Ursachen

Schluckauf kann bei Hunden aus verschiedenen Gründen hervorgerufen werden. Angefangen vom Spielen bis über Frieren. Welpen sind allerdings am meisten betroffen und können fast täglich Schluckauf bekommen. Das liegt daran, dass sie unwillkürlich Luft schlucken.

  • Schnelles Wassertrinken
  • Zu schnelles Fressen. Dabei dehnt sich der Magen rasant und schnell aus und drückt auf das Zwerchfell.
  • Toben und Spielen. Manche Hunde atmen beim Herumtoben ungleichmäßig und danach haben sie auf einmal Schluckauf oder Husten sogar.
  • Fieren. Deinem Hund ist womöglich kalt. Das kann auch im Sommer passieren, wenn er auf einem kühlen Fußboden liegt.
  • Stress und Aufregung.
  • Tiefes und schnelles Luftholen, zum Beispiel, wenn er sich erschreckt.

Wie du siehst sind die häufigsten Ursachen des Schluckaufs bei Hunden keine große Sache, jedoch kann ein beständiges „Hicksen“ auch krankheitsbedingt sein. Eine Reizung der Zwerchfellnerven durch Abszess, Tumor oder Magengeschwür können Schluckauf verursachen.

Behandlung

Der normale Schluckauf bei Hunden ist harmlos und benötigt keine tiermedizinische Behandlung, solange er nicht länger als wenige Minuten dauert. Am besten versuchst du deinen Welpen oder Hund abzulenken, mit ihm spazieren zu gehen oder ihn zu streicheln. Gib im allerdings im Moment kein Futter, da er sich verschlucken könnte. Finde heraus ob dein Hund möglicherweise friert und decke ihn zu. Liegt er auf einem kalten Steinboden, besorge ihm eine Decke oder Teppich.

Was tun, wenn der Schluckauf bei Hunden nicht aufhört?

Ein langanhaltender Schluckauf bei Hunden könnte bedeuten, dass der zuständige Nerv des Zwerchfells durch einen Tumor oder Geschwür gereizt wird. Du solltest auf jeden Fall einen Tierarzt aufsuchen, sollte der Schluckauf einen ganzen Tag oder länger dauern.

Links zu Quellen und mehr Infos

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.