Zum Inhalt springen
Startseite » Vögel » Die Mönchsgrasmücke mit dem schwarzen Kapperl

Die Mönchsgrasmücke mit dem schwarzen Kapperl

  • Vögel

Früher nannte man die quirlige Mönchsgrasmücke im Volksmund auch einfach nur Mönch oder Schwarzkapperl, was ihr Aussehen auch ziemlich passend beschreibt.

Die Mönchsgrasmücke ist mit ihrer schwarzen Kappe unverwechselbar. Der Körper ist grau. Das Weibchen hat eine rotbraune Kappe. Fast sehen die beiden aus, als trugen sie eine Kopfbedeckung, und zwar die eines Mönchs. So hat die Grasmücke zu ihrem Namen gefunden.

Möchtest du eine Mönchsgrasmücke gerne live beim Singen beobachten?

Dazu musst du Ausschau auf dichteres Gebüsch halten. Sie kommt aus der Familie der Grasmücken, welche alle klein und flink sind und sich super gut zwischen den Ästen des Unterholzes bewegen, wo sie Insekten, Spinnen und beerige Leckereien suchen. Deshalb findet man sie in Gebieten mit vielen Sträuchern, Büschen und Gestrüpp. Ihr Lebensraum und Brutplatz ist, zum Beispiel, in schattigen Wäldern, Efeu, Brombeersträuchern oder an Feldrändern. Aber auch in gebüschreichen Parks, Friedhöfen und Gärten halten sie sich gerne auf.

Junge Mönchsgrasmücken. ©WWalas - Wiki Commons.
Junge Mönchsgrasmücken. ©WWalas – Wiki Commons.

Mönchsgrasmücken sind regelrechte Insektenvertilger, deshalb tragen sie eine wichtige Rolle in der Aufrechterhaltung des Gleichgewichts der Ökosysteme bei.

Was macht die Mönchsgrasmücke im Winter?

Das Schwarzkapperl ist ein Kurz- oder Mittelstreckenzieher, das bedeutet, es nimmt kürzere Zugstrecken auf sich. Sie fliegen nicht, wie z.B. die Rauchschwalbe nach Afrika, sondern nur nach Südeuropa. Spanien und Nordafrika sind ihre Winterquartiere.

Seit neuestem fliegt die Mönchsgrasmücke aber auch nach England!

In den letzten Jahren hat sie anscheinend Gefallen an England gefunden und fliegt statt in das sonnige Spanien manchmal in Richtung Britische Inseln. Immer schon hat man diesem Vogel seine Anpassungsfähigkeit und Überlebensfähigkeit nachgesagt. Es liegt wahrscheinlich daran, dass die Zugstrecke nach England kürzer ist und aufgrund der milderen Winter bleibt der Vogel einfach auch länger bei uns.

Wer bestimmt bei den Mönchsgrasmücken, den Brutplatz?

Bei der Suche nach einem geeigneten Brutplatz bestimmt in dieser Beziehung das Männchen, wo gebaut wird. Dazu setzt es einfach ein Zeichen an den gekürten Ort, nämlich ein paar getrocknete Gräser. Für das Weibchen ist das der Hinweis dafür, dass sie hier ein neues Nest bauen kann, welches in ca. 3-5 Tagen fertig ist.

Mönchsgrasmücke
Video von hmr-video: Wo baut die Mönchsgrasmücke ihr Nest?

Die Mönchsgrasmücke singt im Dialekt

Für mich fühlt sich der Gesang der Mönchsgrasmücken einfach nach „Sommer“ an. Aber erfahrene Ornithologen können Abweichungen oder Dialekte je nach dem Verbreitungsgebiet erkennen. Da sie nämlich in ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz ganzjährig beheimatet und generell in Europa zur Brutzeit anwesend sind, haben sich ortsgebundene Dialekte hervorgetan. Einfach erstaunlich!

Literaturverzeichnis

Bibliografie – Bücher zur Vogelbestimmung

Disclaimer

Ich liebe Vögel, bin aber keine professionelle Ornithologin, sondern schreibe über die Vögel, die an diesem Tag mein Interesse geweckt haben. Dazu recherchiere ich und suche lizenzfreie Fotos (mit Copyright Angabe) oder male meine eigene Illustration. Sollte bei den Bildern keine Copyright-Angabe stehen, ist es lizenzfrei von Pixabay.com. Natürlich kann es passieren, dass ich mich bei der Vogelbestimmung irre und mir ein Fehler unterläuft. Bei manchen Vogelarten ist es schwer, verschiedene Unterklassen, die womöglich aus unterschiedlichen Ländern kommen, richtig zu identifizieren. In diesem Falle schreibe mir bitte eine nett gemeinte Nachricht über das Kontaktformular mit Deinem Hinweis zu dem jeweiligen Artikel. Vielen Dank. LG.