Zum Inhalt springen
Startseite » Hundewelt » Vor der Hundeschule

Vor der Hundeschule

Was du lernen kannst, bevor du in eine Hundeschule gehst:

Natürlich kannst du vor der Hundeschule schon mit deinem Hund vorüben. Dazu haben wir auch den Menüpunkt Impulskontrolle, unter dem du Anleitungen für Trainingsaufgaben, wie Sitz, Platz, Hier, Nein, Aus, Zurück, Boxentraining, etc. findest. Allerdings sind nicht nur diese Grundkommandos essenziell, sondern auch folgende Themen, die du während dem Üben immer im Hinterkopf behalten solltest:

1. Lerne die Hundeleine richtig zu führen
2. Kenne die 4 Arten des richtigen Lobens bzw. der Bestätigung
3. Entscheide dich für ein Brustgeschirr statt dem Halsband
4. Verstehe den Ablauf des Hundetrainings ohne Ablenkungen
5. Finde das Equipment und Zubehör, das du und dein Hund braucht
6. Erfahre alles zum Thema: gesunde Ernährung und Hundefutter
7. Mach das Gassi gehen zum Spaß und sorge für Abwechslung


Den Hund richtig loben

Wie lobt man einen Hund eigentlich richtig? Mit richrig ist gemeint, dass er das Kommando auch wirklich lernt und es versteht. Oft wird beim Hundetraining nämlich viel zu viel gelobt bzw. belohnt oder auch gar nicht.

Die Leine richtig halten

Die Leine richtig halten ist beim Hundetraining und beim Gassi gehen das Um und Auf. Es gibt tatsächlich einige Grundregeln für das richtige Halten der Hundeleine.

Grundregeln für die Verwendung der Rollleine

Die Verwendung von Flexi®-Leinen ist ein umstrittenes Thema, vor allem, bei Hundetrainer, da der Hund schlecht kontrollierbar ist und lernt an der Leine zu ziehen. Doch gibt es tausende Hundeliebhaber die nicht auf die Rollleine verzichten möchten. Wir bieten klare Grundregeln für die Verwendung von Flexi®-Leinen.